Schlagwort-Archive: natur als lehrmeisterin

Sommersonnenwende – So bringst Du Dein inneres Feuer in Balance

21. – 23. Juni ist Sommersonnwendzeit

Der längste Tag und die kürzeste Nacht
des Jahres

Zu diesem Zeitpunkt hat die Sonne ihre maximale
Kraft erreicht.
Mancherorts wurde das Jahreskreisfest drei Tage
lang gefeiert.

Die Sommersonnenwende wird seit jeher als mystisch-
magischer Tag gesehen. Und in vielen Ländern markiert
sie den Sommerbeginn.

Jetzt ist für Dich eine gute Zeit um …

… Kräuter zu sammeln, zu weihen und mit Energie
zu laden
… Heilsitzungen durchzuführen
… Dich mit Pflanzen zu verbinden
… der Botschaft aus Deinem Inneren zu lauschen
und
… Dein inneres Feuer in Balance zu bringen

Bringe Dein inneres Feuer in Balance

Wie Du Dein inneres Feuer in Balance
bringst

Das Innere unserer Mutter Erde besteht aus Feuer.
Die Sonne ist ein Feuerball. Das Herdfeuer und die
Blitze sind dem Element Feuer zugeordnet.

Feuer ist Lebenselixier, Wärme, Lichtquelle, Schöpfer-
und Lebenskraft. Ohne Feuer fühlst Du Dich energielos,
starr und mit wenig Begeisterung.

Wann ist es für Dich tatsächlich hilfreich,
Dich mit dem Feuer zu verbinden?

Verbinde Dich mit dem Element Feuer,
wenn Du …

… an Energiemangel leidest
… Dir mehr Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl wünschst
… Dich mutlos, ohnmächtig und handlungsunfähig fühlst
… Dir mehr Lebenslust, Begeisterung und Lebensfreude wünschst

Und wenn Du …

… Dein Energiefeld und Deine Aura reinigen möchtest
… unter Verdauungsproblemen, Kälte im Körper und niedrigem Blutdruck leidest
… Dein Immunsystem stärken willst
… und wann immer es sich für Dich gut anfühlt

Quelle & Inspiration: Jeanne Ruland, Sabrina Dengel, Diana Holzschuster,
Elfenkraft-Kochbuch, 2007.

Verbinde Dich mit dem Feuer in Dir

Einfache Übung, wie Du Dein inneres Feuer
ins Gleichgewicht bringst – In 3 Schritten:

1. Einstimmen

Suche Dir einen Platz an dem Du Dich wohlfühlst
und Dich ungestört entspannen kannst. Gut geeignet
ist ein Ort am Lagerfeuer, ein warmes Sonnenplätzchen
oder eine schöne Wiese.

Falls das nicht geht, nimm einfach einen Platz
Deiner Wahl und stelle Dir das Feuer vor.

Atme einige Male tief ein und aus. Spüre den
Boden unter Dir.

Beginne nun mit Deiner inneren Bestandsaufnahme:
Wo in Deinem Körper spürst Du eine angenehme
Wärme? Wo Hitze? Wo ist es eher kalt? Wo fehlt Dir
Energie?
Nimm Dir Zeit und spüre hinein.

Stelle Dir das Element Feuer vor. Was kommt Dir
in den Sinn? Ein strahlendes Licht? Lava? Die Sonne?
Ein Lagerfeuer …?

Wenn Du eine deutliche Vorstellung von Deinem
inneren Feuer hast, dann betrachte es. – In aller Ruhe.
Ohne es zu bewerten.

Bitte dann die Feuerkraft, Dich bei Deiner Balance-
Übung zu unterstützen.

2. Praktische Übung


Wir alle haben mehrere Lichtzentren in unserem
Körper – die Chakren. Fange in Deinem Schoß an.
Wie ist das Licht/ Feuer dort?
Empfindest Du Versorgung, Stabilität, Verbindung
mit der Erde …?

Versuche einfach wahrzunehmen ohne zu
beurteilen.

Wie sieht es aus in Deinem Bauchraum, dem Zentrum
Deiner Schöpferkraft?

Wie sieht es aus in Deinem Solarplexus, dem Zentrum
Deiner Eigenmacht?

Wie ist es in Deinem Herzen, dem Zentrum der
allumfassenden Liebe?

Wie sieht es in Deinem Hals aus, dem Zentrum Deiner
Ausdrucksfähigkeit?

Wie schaut es aus bei Deinem Dritten Auge? Was
nimmst Du wahr? Womit fühlst Du Dich verbunden?

Wie sieht es mit Deinem Scheitel aus, dem Zentrum der
Verbindung zum Feinstofflichen, Göttlichen?

ritual trancereise praktische heilarbeit


Bitte nun die Feuerkraft, etwaige Blockaden in
Deinen sieben Lichtzentren aufzulösen.
Stelle Dir vor, wie die sieben Flammen Deiner Chakren
ruhig und warm in Dir brennen und leuchten.

Lasse das Feuer der Reinigung durch Deinen Körper,
Deine Zellen und jedes Atom lodern. Stelle Dir
dabei vor, wie Du von innen heraus immer heller, reiner und strahlender wirst.

3. Abschluß und Integrieren

Wenn Deine Chakren gleichmäßig leuchten, stelle Dir
zum Abschluß vor, wie Du alles was Du nicht mehr brauchst einem Lagerfeuer vor Dir übergibst.

Sobald Du Dich rundum wohl und gut
versorgt fühlst, beende die Feuer-Meditation.

Wenn Du magst, bedanke Dich bei den Feuergeistern.
Nimm einige tiefer Atemzüge. Spüre den Boden
unter Dir. Und kehre in Deinem Tempo ins Hier und
Jetzt zurück.

Du wirst merken, dass Du Dich jetzt ruhiger,
verbundener und insgesamt vitaler fühlst.

Bewertung: 5 von 5.

Balance-Tipp: Bleibe dran und mache die Übung
mehrere Tage hintereinander zu Deiner Begleitung.
So fällt sie Dir immer leichter. Und Du kommst im
Alltag schneller in Balance.

Bewertung: 5 von 5.


Viel Freude mit Deinem wunderbaren Feuer
wünsche ich Dir!

Deine Andrea

Andrea Mayr schamanische Begleitung Transformation
Andrea Mayr – Erfüllt leben


Du hast eine Frage? Oder wünschst Dir wirkungsvolle,
transformative Begleitung?
Dann melde Dich.
Ich bin von Herzen gerne
für Dich da.


Konktaktiere mich hier

Video Teil 1 + 2: Wie Dich die Rauhnächte stärken mit Praktischem Ritual

Wintersonnenwende und Raunächte –

Jedes Jahr aufs Neue …

… beginnen die Raunächte mit einem zyklischen
Naturereignis

Hast Du Lust aufs Zuschauen? Und willst Du
mehr erfahren?

Hier im Video-Blog Teil 1 erfährst Du:

  • Wie Dich die Raunächte konkret stärken
  • Warum sie auch Mutternächte heißen
  • Wieso alle Räder in dieser Zeit still stehen
  • und Warum Du die Raunächte bewusst begehen solltest

Bist Du bereit?

Dann nimm Dir jetzt 5 Minuten Zeit für Dich.

Lehne Dich gemütlich zurück.

Und komm mit mir ans Kaminfeuer ♥

Klicke einfach hier auf Play!

Wie Dich die Rauhnächte stärken und unterstützen, Teil 1


Viel Freude und Genuss beim Zuschauen!


Was meinst Du? Willst Du die Rauhnächte
bewusst begehen? Und tiefer eintauchen?

Dann hier für Dich ein praktisches Ritual

Erfahre im Video-Blog Teil 2:

  • Ein einfaches Ritual zur Frage Wie Dich die Rauhnächte
    jetzt unterstützen
  • Wie Dich die dunklen Nächte begleiten
  • und Wie Du Deine Schicksalsfäden mitweben und
    mitgestalten kannst

Bist Du dabei?

Dann nimm Dir jetzt 10 Minuten Zeit für Dich.

Lehne Dich gemütlich zurück.

Und komm mit mir ans Schaffell 🙂

Klicke einfach hier auf Play!

Praktisches Ritual Wie Dich die Rauhnächte unterstützen, Teil 2


Viel Freude beim Zuschauen und Ausprobieren!

Deine Lebensberaterin
Andrea Mayr

Andrea Mayr schamanische Begleitung Transformation


Willst Du …

… konkrete Unterstützung und tiefer gehen?
… Dir Deine persönlichen Lebensthemen bewusst anschauen?
… und Dein Leben aktiv zur Fülle und Freude hin ausrichten?

Dann kann Dich die ganzheitliche Lebensberatung
wirkungsvoll dabei begleiten.

Vereinbare jetzt Dein kostenfreies Klarheitsgespräch.
Oder Deine Einzelsitzung.

Erfahre mehr hier: Ganzheitliche
Lebensberatung

Andrea Mayr schamanische Begleitung Transformation

 

Andrea Mayr
Diplom-Lebensberatung
Natur und Ritualarbeit

„ICH BIN DANN MAL HIER!“ – Was eine Teilnehmerin über das Jahreskreis-Wandern sagt

Hui wie schnell die Zeit vergeht …

… Seit 2012 biete ich jetzt Jahreskreis-Wanderungen für Deine Stärkung an.

Im Jahr 2014 ist die Journalistin Doris Neubauer
(dorisneubauer.com) mitgegangen.

Und hat auf ihre bemerkenswert feine Art
darüber geschrieben.

Danke, liebe Doris für diesen schönen Artikel!

Erschienen in: natur.belassen 11.14, Nationalparks
Austria Magazin.


… Und los geht es:

Auszeit im Grünen Sommer 2015

“ ICH BIN DANN MAL HIER!

Es ist eine ungewohnte Bewegung. Mit der Ferse berühre
ich zuerst den knochigen Untergrund,

versuche mein Gewicht zu spüren, rolle dann achtsam bis zu
den Zehen vor, damit schließlich die gesamte Fußsohle auf
dem Boden aufliegt. Ausatmen nicht vergessen, muss ich mich
tatsächlich erinnern, während ich langsam einen Fuß vor
den anderen setze.

„Stell dich der Herausforderung, alles rund um dich
geschehen zu lassen und bei dir zu bleiben“, hat Andrea
Mayr mir und den anderen fünf, die

… auf diese entschleunigte Art den Hügel erklimmen, mit auf
den Weg gegeben. Die diplomierte Lebens- und
Sozialberaterin ist heute unser Guide. Nicht nur durch die
Waldpfade hier im Anninger-Gebiet, vor allem in unser
Innerstes.

Viermal im Jahr, zum Wechsel der Jahreszeiten führt Mayr
eine Gruppe zu Wanderungen nach draußen. „Ich habe in
meiner Ausbildung am eigenen Leib erlebt, wie gut
es tut, bewusst Übungen in der Natur zu machen“, erzählt sie,
während unsere Blicke über die Weinberge schweifen, „das
ist eine große Bereicherung für mein Leben, die ich gerne
an andere Menschen weitergeben möchte.“


Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist achtsames-gehen-jahreskreis-wandern-gesund-bleiben-entspannen-1.jpg.
Foto: pixabay


Dieser Meditationsschritt ist unsere erste Übung. So einfach
es klingt, birgt das achtsame Gehen nicht nur für mich
ungeahnte Herausforderungen. „Ich bin es nicht gewohnt,
langsam unterwegs zu sein“, spricht eine der TeilnehmerInnen
in der anschließenden Reflexionsrunde allen aus der Seele.

Doch genau darum geht es heute: Uns einmal nicht auf die
Überholspur zu katapultieren, sondern auf unser natürliches
Tempo abzubremsen. Einmal nicht Hape Kerkelings berüchtigtes
„Ich bin dann mal weg“ zu rufen, sondern uns der
Herausforderung zu stellen, völlig da zu sein im Hier und Jetzt.

Zur Entschleunigung gehört auch etwas anderes.

„Ich lade euch ein, eure Handys auszuschalten“, fordert uns
Andrea Mayr auf, „seid einmal nicht erreichbar.“ Eine Ein-
ladung, die mir nicht unbekannt ist: Seitdem ich bei meinem
ersten zehntägigen Meditationsseminar den mobilen
Off-Schalter gedrückt habe, begebe ich mich immer wieder
in diese Situation. Um buchstäblich abzuschalten. Um frei
zu sein für die Reise nach innen.

Schenke Dir Zeit exklusiv für Dich

Noch nie ist in dieser Zeit der Unerreichbarkeit Schlimmes
passiert, und doch jagt sie mir immer wieder leichte Schauer
über den Rücken. Selbst wenn sie – wie heute – nur einen
Nachmittag dauert. Den Preis zahle ich gern, weiß ich
doch, dass jedes Mal eine neue Freiheit auf mich wartet.

„Wie weiß ich, wann 45 Minuten vorüber sind?“, lautet die
unsichere Frage einer Mitgeherin, als Andrea uns bei der
nächsten Übung für eine dreiviertel Stunde allein in den
Wald schickt. Wie abhängig wir uns von unseren
elektronischen Geräten machen, wird uns in Situationen
wie diesen in aller Deutlichkeit vor Augen geführt.

Völlig umsonst, wie dieser Nachmittag zeigt: Nach 45 Minuten
sind alle wie durch ein Wunder – und ohne den vereinbarten
„Warnpfiff“ – wieder um Andrea versammelt. „

Jahreskreiswanderung Herbst Ernte
Jahreskreis-Rituale stärken Dich verlässlich

_____________________________________________

Fühlst Du Dich angesprochen? Dann gehe mit
bei der kommenden Jahreskreiswanderung!

Ich freue mich auf Deine Teilnahme,
Deine Lebensberaterin
Andrea Mayr

Für Anmeldung und Details erfahre hier mehr

Deine Lebensberaterin Andrea Mayr