Archiv der Kategorie: Allgemein

So geniesst Du die Rauhnächte

Weißt Du…

…daß je nach Brauch und Region die Rauhnächte mit
der Wintersonnenwende beginnen?

…daß Du an bestimmten Tagen erstaunlich gut
gestalten und wandeln kannst?

…und daß Du die Weichen für das kommende Jahr selbst stellen kannst?

So geniesst Du die Rauhnächte

„Die Rauhnächte waren bei unseren Vorfahren Heilige Nächte. In
ihnen wurde möglichst nicht gearbeitet, sondern nur gefeiert,
wahrgenommen und in der „Familie“ gelebt.

Diese Rauhnächte gingen immer von Nacht zu Nacht. Also von 24.00 Uhr an Heilig Abend, der „Mutternacht“ bis 24.00 Uhr am
25. Dezember – das war die erste Rauhnacht.

„Nacht“ deswegen, weil wir uns nach dem zyklischen Jahreskreis in
der Jahresnacht befinden. Somit ist der ganze Tag „Nacht“. Und die
letzte Rauhnacht endet um 24.00 Uhr am 5. Januar. Diese Nacht ist
wieder eine besondere Nacht, die Perchten-Nacht.“

So kannst Du in den Rauhnächten orakeln

„Die Alten benutzten jede dieser Rauhnächte für einen Monat des
Jahres zum Deuten und Orakeln. Somit steht die erste Rauhnacht
für den Januar, die zweite für den Februar und so fort.

Sie beobachteten alles: Wetter, wie das Essen geschmeckt hat, ob
gestritten wurde oder ob es friedlich zuging. Ob an diesem Tag alles
glatt lief oder es Probleme gab. Und wenn ja, welche Probleme usw.

Alles, auch das noch so Unwichtige, hatte eine Bedeutung. Und wer es verstand, der konnte den dazugehörigen Monat im Vorhinein deuten.“

So kannst Du selbst gestalten und wandeln

„Dann gab es besondere Tage, wie der 28. Dezember und der
5. Januar. Diese Tage waren geeignet, alles wieder aufzulösen und
zu erlösen.

Angenommen, man hatte die ersten drei Tage nur Streit, das
Wetter war grauenvoll usw., dann hatte man am 28. Dezember die
Möglichkeit, alles  wieder gut zu machen und aufzulösen.

Dazu war es wichtig, sich alles nochmal genau vorzustellen und
dann in weißes Licht zu tauchen oder in violettes und es
verwandeln zu lassen in etwas Positives. Das gleiche konnte man
am Ende auch nochmal machen – also am 5. Januar.

Darum wurden diese Rauhnächte vorsichtig und wachsam
begangen, da sie das ganze kommende Jahr in sich bargen und
jede_r selber dafür verantwortlich war, wie sie_er die Weichen
stellte.

Zum Ende der Rauhnächte gilt der 5. Januar als „Perchtenabend“.“

Quelle: bauernregeln.net/rauhnaechte

nebel-schleier-verbindung-rauhnachtSo gestaltest Du Deine eigenen Rauhnächte

Je nach Brauch und Region begannen die Rauhnächte auch
zur Wintersonnwende am 21. Dezember. Und endeten am
02. Jänner.

Meist wurden und werden 12 Rauhnächte gezählt,
passend zu den 12 Monaten des Jahres.

Ich selbst bevorzuge die matriarchale Zählweise der 13 Nächte.
Passend zum alten Mondkalender mit 13 Monaten (Monden). Und
so enthalten „meine“ Rauhnäche auch noch die Perchtennacht am
05. Jänner. 🙂

Du siehst also: Gestalte Deine Rauhnächte selbst. Und so,
wie es sich für Dich am besten anfühlt. Mit Räuchern, Orakeln und
vor allem mit viel Genuss.

Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinen ganz persönlichen
Rauhnächten. Und lass es Dir gutgehen!
Deine Andrea Mayr
____________________________________________________________

Lebensberaterin Andrea Mayr
Willst Du wissen, wie es 2018 weitergeht?
Welche Angebote auf Dich warten?
Und wie
Du Dich stärkst? Erneuerst? Und Dein
Gleichgewicht bewahrst? Dann finde jetzt
hier das richtige Angebot für Dich!

Wie Dich Trancereisen gesund erhalten

Du hast eine schwierige Zeit hinter
Dir? Oder eine wichtige
Entscheidung zu treffen? Dein
Leben ist gerade sehr turbulent?
Oder Du merkst, dass Du nicht in
Deiner Mitte bist?

… Dann kann Dir eine geführte Trancereise sehr gute
Dienste erweisen.

Hier für Dich 3 Beispiele aus der Praxis,
wie Dich Trancereisen gesund erhalten

Ach, und übrigens …

… Die geführte Trance von der hier die Rede ist, ist eine
Wachtrance.

Das heißt, Du bekommst Zugang  zu tieferen
Seelenschichten. Und bist Dir gleichzeitig Deiner Umgebung
bewusst.

Alle Deine Sinne werden angesprochen. Und Dein Körper,
Geist und Seele werden gleichermaßen genährt.

Nun aber zu den versprochenen 3 Beispielen aus der Praxis.

Los gehts …

1. Wie Trancereisen Dein
Allgemeinbefinden steigern

Geführte Trancereisen reduzieren Stress.  Sie helfen Dir,
in tiefe Entspannung zu kommen.

Gleichzeitig fühlst Du Dich hellwach.

Dein vegetatives Nervensystem wird aktiviert. Deine
Lebensenergie kommt in Fluss.

Und Du kommst zu innerer Klarheit.

2. Wie Trancereisen Dein Gefühl
fördern, handlungsfähig zu sein

Eine geführte Trance unterstützt Dich dabei, Dein Leben
mehr in der Hand zu haben.

Du spürst Deine Selbstwirksamkeit. Das heißt, Du kannst
Dein Leben wieder besser selbst gestalten.

Und wirst dadurch automatisch selbstsicherer. Und
lebendiger.

trance-gesundheit-innere-reisen

3. Wie Dir Trancereisen helfen, Deine
eigenen Antworten zu finden

Angeleitete innere Reisen verbinden Dich mit Deiner
Intuition. Und ermöglichen Dir auf einfache  Weise
Zugang zu Deinem Unbewussten.

Deine innere Stimme und Dein innerer Kompass wissen
meist ganz  genau, was für Dich gerade hilfreich ist.

So bieten Dir Trancereisen wirkungsvolle Hilfestellungen
in schwierigen Lebensphasen. Und beim Treffen von
Entscheidungen.

Zusätzlich stärken sie Dein Vertrauen in Dich selbst. Und
in das Leben.

Was ist bei einer geführten Trancereise
zu beachten?

Trancereisen dienen der Stärkung Deiner Selbstheilungskräfte.
Und richten sich an primär gesunde Menschen.

Das heißt, sie sind eine wirkungsvolle Ergänzung für
medizinische oder psychotherapeutische Behandlung.
– Jedoch kein Ersatz.

Wichtig ist immer: Dein Gefühl soll stimmen. Du sollst Dich
sicher und gut aufgehoben fühlen.

Ich selbst biete Einzelsitzungen an, in denen Du Trancereisen
erleben kannst.

selbstheilung freude innere ruhe gleichgewicht
Innere Reisen unterstützen Deine Selbstwirksamkeit

Hier für Dich der Ablauf einer Trance-
Einzelsitzung in 5 Schritten:

  1. Vorgespräch:
    Im klärenden Vorgespräch helfe ich Dir dabei, Deine konkrete
    Absicht zu formulieren.
  2. Einstimmung:
    Mit einer angeleiteten Körperübung und Räuchern
    entspannst Du Dich. Und stimmst Dich auf Deine Reise ein.
  3. Geführte Reise:
    Dann bekommst Du von mir Deine individuelle
    Reisebeschreibung mit auf den Weg.
  4. Unterstützende Begleitung:
    Du wirst während Deiner gesamten Heiltrance mit der Trommel
    oder Rassel begleitet.
  5. Nachgespräch:
    Abschließend kannst Du im Nachgespräch Deine Erlebnisse
    reflektieren. Verdauen. Und so die praktischen Anregungen
    leichter in Deinen Alltag integrieren.

Willst Du eine individuell auf Dich
abgestimmte Trancereise
machen?

Und Dich …

  • stärken?
  • gesund erhalten?
  • und konkrete Antworten auf Deine Lebensfragen
    erhalten?

Dann vereinbare jetzt Deine
Einzelsitzung hier

Ich freue mich auf Dein E-Mail oder Deinen Anruf,

Deine Lebensberaterin
Andrea Mayr

Deine Lebensberaterin Andrea Mayr
Du hast eine Frage?
Oder willst Du etwas
Spezielles wissen? Dann
bitte hier entlang …

Erfahre hier: Wie Du mit Trancereisen
Belastendes loslässt – Klientininterview

Wie Dich Natur- und Ritualarbeit begleitet

Du willst in die Verbundenheit mit
der Natur, dem Rad des Lebens und
der
Jahreszeiten eintauchen? Dein
Leben bereichern? Und in Balance
kommen?

Rituale, die Dich mit den heilsamen Kräften in Dir und in
der Natur verbinden, stellen eine wertvolle Unterstützung
für Dein Leben dar.

Sie helfen Dir, ins Gleichgewicht zu kommen und Dich
selbst zu stärken. Dein eigenes Leben aus der Fülle und
Freude heraus zu gestalten.

So unterstützen dich die Elemente der
Natur:

Du verbindest Du Dich mit dem Element Wasser, um
zu lernen, im Fluss zu sein.

Mit dem Element Erde, um Dich gut zu verwurzeln.

Mit der Luft, um zu lernen, loszulassen.

Und mit dem Feuer, um Deine Wünsche umzusetzen
und Dein eigenes Wohlergehen selbst in die Hand
zu nehmen.

So profitierst Du von Natur- und
Ritualarbeit:

Du erlebst einfache Achtsamkeits- und Körperübungen.

Lernst die Jahreskreisfeste auch aus matriarchaler Sicht
kennen.

Und nützt die transformierende Kraft von schweigendem
Gehen und gemeinsamem Lachen.

Die erstaunlich belebende Natur- und Ritualarbeit ermöglicht
Dir, Dir selbst und der Natur intensiver zu begegnen.

Und Dich mit heilsamen Ritualen – alleine und mit anderen –
wirkungsvoll zu erneuern.

natur ritual schamanisch heilen andrea mayr

Gehe mit bei der nächsten Jahreskreis-
Wanderung. Komme zum Selbstheilungs
abend für Frauen in der Jurte. Oder
melde Dich zu Deiner schamanischen
Lebensberatung an.

Finde Dein passendes Angebot jetzt hier…