Schlagwort-Archive: Natur

Video: 3 einfache Tipps, wie Du Dich jetzt erdest

– und warum Dir das gerade im
Frühling bemerkenswert gut tut

Kann es sein, dass Du …

… jetzt alles auf einmal machen willst?

… vieles sofort umsetzen willst?

… und dabei manchmal über Deine Grenzen gehst?

Damit Du im Gleichgewicht bleibst. Deine Mitte
stärkst. Und Dich nicht erschöpfst …

… Unterstützt Dich das Element Erde wirkungsvoll.

Erfahre mehr im Video hier:


Transkript des Videos

natur heilt dich schamanisch wandern

Die Kraft, die jetzt im Frühling wirkt. Alles wird grün. Alles strebt
wieder mehr nach außen.

Gleichzeitig braucht Deine Erde, das Element Erde in Dir
Deine Pflege. Und Deine Aufmerksamkeit.

Denn …

… es ist so, wie wenn Du Dir einen Baum vorstellst.

Das hat mir vor langer Zeit eine Freundin gesagt.

Der Baum, so wie er dasteht. Der Stamm, die Baumkrone.

So hoch wie der Stamm und die Krone hinauf in den Himmel
reichen. So tief hinunter und genau so lang reichen die
Wurzeln in die Erde.

Ich finde diese Vorstellung sehr schön. Und auch sehr
praktisch.

Denn wenn wir wachsen, wenn es turbulent ist. Oder sich viel
tut im Außen. Dann ist es besonders wichtig die Wurzeln zu
spüren.

Ohne die Wurzeln, die mitwachsen, wird der Baum instabil.
Werden wir unrund.

Es kann sein, dass Du Dich dann …

… gestresst fühlst. Unruhig bist. Schwer zur Ruhe kommst. Dich
innerlich getrieben fühlst. Auch, dass Du Dich erschöpft fühlst.

Dann kann es Dir gut helfen, wenn Du das Element Erde stärkst. Wenn Du Dich erdest.

Mein Tipp Nummer1:

Der Tipp vom Baum: Stelle Dir einfach den Baum vor. Stelle Dir
den Stamm vor. Die Baumkrone.

Und stelle Dir die Wurzeln vor. Alles perfekt im Gleichgewicht.

Du wirst merken: Du kommst automatisch vom Oben und Außen
ins Innen und Unten.

Und fühlst Dich im Nu wieder mehr geerdet.

Tipp Nummer 2:

Die Farbe Rot erdet Dich.

Die Farbe Rot verbindet Dich mit Deinem Wurzel-
Chakra. Denn das Wurzelchakra schwingt in der Farbe Rot.

Du kannst Dir etwas Rotes anziehen. Rote Lebensmittel
essen. Dich mit der Farbe Rot umgeben.

Oder Dir die Farbe Rot einfach vorstellen. Deine Vorstellungskraft
ist eine sehr, sehr wirkungsvolle Kraft.

Tipp Nummer 3:

Wenn es Dir möglich ist, gehe zu Fuß hinaus in die Natur.

Zu Fuß deshalb, weil Du Dich durch den Kontakt mit der Erde über Deine Fußsohlen automatisch erdest.

Wenn Du magst, lege Dich auf den Boden. Berühre die Bäume, die Pflanzen. Tauche ein in die Natur.

Du wirst spüren, Dein gesamter Organismus wird automatisch ruhiger. Und die Erdkraft beruhigt und entschleunigt Dich.

Wenn Du nicht hinausgehen kannst, dann stelle Dir vor, wie Du auf der Wiese stehst: Spüre die Wiese unter Deinen Füßen. Stelle sie Dir möglichst bildhaft vor. Das Grün. Und wie sich die Erde anspürt.

wie du dich erden kannst meditation lebensspirale
Verbinde Dich mit der Erde in Dir!

So …

… das war es für jetzt von mir. Zum Thema Wie Du Dich
erden kannst.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Ausprobieren. Und
ein feines Geerdet-Sein.

Deine Lebensberaterin
Andrea Mayr

Deine Lebensberaterin Andrea Mayr Kontaktiere mich jetzt
Andrea Mayr

Zu den Angeboten

Teilnehmerin-Interview Jahreskreiswanderung

Was eine Teilnehmerin über
das Jahreskreis-Wandern sagt

Achtsames Gehen Jahreskreiswanderung Herbst

Hier für Dich 6 Antworten:

1. Welche Fragen oder Bedenken
hattest Du, bei der Wanderung mitzugehen?

Ich war mir nicht sicher, wie das genau ist, ob man da
dann wirklich 6 Stunden durchgeht.

Und eine Frage war auch: Muss ich da selbst viel beitragen?
Also zum Beispiel viel reden?

Diese Bedenken haben sich dann schnell in Luft aufgelöst.

2. Welche Veränderungen hast Du nach der
Jahreskreis-Wanderung bemerkt?

Ich habe mich gut einlassen können. Was mir sonst
sehr schwer fällt. Das heißt, ich habe mich gut konzentrieren
können auf das Hier und Jetzt.

Und habe es mithilfe der Übungen recht einfach geschafft,
alles andere beiseite zu lassen.

3. Welche speziellen Aspekte an der Wanderung
haben Dir besonders gut gefallen?

Was mir besonders gut gefallen hat, war das Über-die-
Schwelle-Gehen mit dem Räuchern am Anfang. Und als
Abschluss.

Besonders super war für mich auch, wie Du die
Himmelsrichtungen erklärt hast. Also die Meditation mit dem
Begrüßen der Himmelsrichtungen. Und den dazugehörigen
Elementen.

Und das Sitzen im Kreis am Hügel oben mit dem Rasseln.
Also das Ritual, was jede bis jetzt geerntet hat im heurigen Jahr.

Ach ja …

Und beim Hohlweg das Gehen mit dem Atmen. Also die
Atemübung im Gehen. Das hat mir wirklich sehr gut getan.

Jahreskreis-Wanderung Teilnehmerinnen Feedback
Natur-Rituale für mehr Gleichgewicht

4. Wie hast Du persönlich von der Jahreskreis-
Wanderung profitiert?

Ja, wie gesagt: das Abschalten und einfach nur mich selber
spüren. Das zu probieren und zu üben. Das ist mir erstaunlich
gut gelungen. Und davon habe ich sicher am meisten profitiert.

5. Würdest Du die Jahreskreis-Wanderung
mit Andrea Mayr Kolleg*innen oder Freund*innen weiterempfehlen? Und wenn ja, wieso?

Ja, auf jeden Fall! Ich würde es empfehlen, weil es mir gut
getan hat und andere das auch erleben sollen.

Das ist ja eine ganz andere Art zu Wandern. Sonst ist es oft ein „Schnell, Schnell Wohin Müssen“. Und das ist ein langsames
Tempo. Also ein Entschleunigen.

Und die Naturrituale, das sich Verbinden mit der Natur –
das taugt mir voll. Und das Spirituelle.

6. Wem konkret würdest Du das achtsame
Wandern ans Herz legen?

Also, wenn du zum Beispiel viel im Radl bist. Und schwer
abschalten kannst. – Dann ist die Jahreskreiswanderung
sehr empfehlenswert.


Herzlichen Dank für das Interview!

Lebensberaterin Andrea Mayr
Deine Lebensberaterin Andrea Mayr

Erfahre mehr über die Jahreskreis-
wanderung hier

 

5 praktische Tipps, wie Du stark durch den Winter kommst

Einfach mal abschalten? Zur Ruhe
kommen? Und wenig tun? Willst Du
das gerne?

Und fällt es Dir trotzdem schwer,
tatsächlich loszulassen? Und Dich
auszuruhen?

Quasi wie auf Knopfdruck von 100 auf, sagen wir mal,
50 km/h herunterzuschalten?

Dann kann es für Dich hilfreich sein, kleinere Übergänge
in Deinen Alltag einzubauen. Dich praktisch Schritt für
Schritt einem langsamerem Tempo anzunähern.

Und Dir Zeit zu geben, in die Gelassenheit und
Entspannung zu kommen.

Dein Vorteil? Du stärkst Dich Stück für Stück.

Baust Dir ein solides Fundament auf. Und Deine innere
Ruhe kann Dich länger und verlässlicher begleiten.

Und wie soll das gehen?

Ich habe mich vom Element Erde und der Winterzeit
inspirieren lassen. Und für Dich 5 meiner Lieblingsmethoden
zusammengestellt.

5 praktische Tipps für Deinen Alltag, wie
Du stark durch den Winter kommst

….Und hier gleich die Nummer Eins:

1. Gehe langsam

Suche Dir jeden Tag einen kleinen Weg aus, den Du
bewusst langsam gehst. Im Schneckentempo. Das kann das
Stiegensteigen sein. Der Weg zum Lift. Oder zum Postkasten.

Übe die Entschleunigung. Und spüre, wie es sich anfühlt,
ganz im Augenblick zu sein.

2. Erde Dich

Nimm Deine Fußsohlen wahr. Verbinde Dich mit dem Boden
unter Deinen Füßen. Beim Zähneputzen. Gemüse schneiden.
Oder in der Warteschlange.

Achte bewusst darauf: Wie fühlt sich das an? Was verändert
sich?

3. Lasse etwas weg

Wenn Du viel Stress hast, dann frage Dich: Muss ich das
wirklich unbedingt jetzt noch machen? Oder kann ich es
weglassen?

Erlaube Dir, es auch einfach mal gut sein zu lassen. Und
erlebe die Freiheit, die Du Dir selbst damit schenkst.

4. Sei nachsichtig mit Dir selbst

Du hast etwas nicht zu Deiner Zufriedenheit geschafft?
Ärgerst Dich über Dich selbst? Oder bist streng mit Dir?

Dann stelle Dir vor: Was würdest Du jetzt zu einer
lieben Freundin sagen? Wie würdest Du mit ihr umgehen?

Und dann wende es auf Dich selbst an.

Übe den liebevollen Umgang mit Dir selbst. Und beobachte,
was sich verändert. Wie fühlst Du Dich?

5. Lache

Hole Dir das Lachen her. Nütze jede Gelegenheit, um zu
lachen. Gemeinsam mit anderen. Alleine. Oder einfach
mal über Dich selbst.

Erlebe die stärkende Transformationskraft des Lachens.
Und fülle automatisch Deine Lebensenergie- und
Leichtigkeitsspeicher auf.

Hat Dich eine Übung spontan angesprochen?
Oder Dir besonders gut gefallen?

Dann fange doch gleich mit dieser an 🙂

◊◊◊

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Üben! Und
einen Stück für Stück gelasseneren Alltag.

Andrea Mayr Transformations-Begleitung

Deine Lebensberaterin
Andrea Mayr

_____________________________________________________________

Du möchtest Dir ein Lebensthema näher
anschauen? Etwas verändern? Oder Dich

stärken? Dann erfahre mehr über die Lebensberatung
mit Zusatz Natur- und Ritualarbeit – kurz
Ganzheitliche Lebensberatung
hier.